Bildungsabend

Impuls

Du sprichst:

 

Du Nachkomme

meines Freundes Abraham:

Ich fasse dich

an der Hand.

Ich selbst

gehe vor dir her

und

ebne die Berge ein.

 

Pfarrverband Weißenburg

 

Ellingen mit

Weißenburg

Stopfenheim

Ikonenweihe-Ikonenkurs

 

 Neue Ikone für St. Georg

 

DSC03263
DSC03270
DSC03274
Ostern18
1/4 
start stop bwd fwd

 

Am Christkönigsfest konnte in der Pfarrkirche eine neu erworbene Ikone eingeweiht werden. Ikonen haben in der Kirche eine lange Tradition und gelten als Fenster in den Himmel, bei denen dem Betrachter Jesus, Maria, die Heiligen oder Geschehnisse der Heilsgeschichte vor Augen geführt werden sollen. Auf der neu erworbenen Ikone ist der auf dem Thron sitzende Christkönig dargestellt, bekleidet mit einem roten Mantel als Sinnbild für seine Menschlichkeit, dem Blau des Himmels für sein Gewandt als Zeichen der Göttlichkeit und  dem Gold des Hintergrundes als Merkmal für seine Herrlichkeit. Am Ende des Sonntagsgottesdienstes weihte Domvikar Dr. Stübinger nunmehr die von der Künstlerin Maria Schünemann geschaffene Ikone. Sie soll durch ihre Schönheit  künftig den bislang etwas bescheiden wirkenden Volksaltar, vor dem sie ihren Platz finden wird, bereichern und aufwerten. Maria Schünemann selbst sprach am Ende der Zeremonie das Gebet der Ikonenmaler in dem den Naturmaterialien gedankt wird, die bei der Entstehung dieser Kunstwerke verwendet werden. Im Vorfeld hatte Maria Schünemann im Pfarrheim einen Bildungsabend abgehalten, bei dem sie über Sinn, Aufgabe und Bedeutung von Ikonen sprach und bei dem sie mehrere ihrer Werke zeigte und den Besuchern auch erklärte. Stadtpfarrer Dr. Stübinger referiert an diesem Abend über religiöse und theologische Intensionen, die hinter dieser Art von Kunstwerken stecken. Maria Schünemann bietet Ende Februar und Anfang März 2018 in Ellingen  an zwei Wochenenden einen Ikonenmalkurs an, an dem in diese Technik eingeführt wird und an dem von jedem  der maximal 8 Kursteilnehmer unter Anleitung  eine eigene Ikone angefertigt wird.