Impuls

 

Gebet zum 2. Sonntag

im Jahreskreis

 

Christus ist da

durch die Menschen,

die er liebt,

die an ihn glauben,

die sein Wort tun und

die Welt gestalten.

 

Christus ist da

durch das Tun des Wortes

in den Sakramenten des Lebens,

die den Menschen neu machen

und wandeln in das Kommende.

 

Christus ist da

durch das Wort seiner Treue,

das reinigt und heilt,

das den Menschen

Perspektive gibt und

sie bereitet

für das Bleibende.

 

 

Pfarrverband Weißenburg

 

Ellingen mit

Weißenburg

Stopfenheim

Pfarrgemeinderat Ellingen

 

Momentan setzt sich der Pfarrgemeinderat in Ellingen wie folgt zusammen:

 

2018 neu gewählte Pfarrgemeinderäte

(mit Aufgabenverteilung)

 

 

Roth, Elisabeth, Vorsitzende (caritative Aufgaben, soziale Dienste)

Bayer, Max, Stellverteter (Öffentlichkeitsarbeiten)

Beckler, Simon, Stellvertreter (Jugend)

Riedl, Helen, Schriftführerin (Umwelt/Bewahrung der Schöpfung)

Blösel, Alexandra (Öffentlichkeitsarbeit und caritative Aufgaben, soziale Dienste)

Frei, Andreas (Vertreter in der Kirchenverwaltung/Ökumene)

Drießlein, Ute (Altenarbeit)

Herteux, Gabriele (Altenarbeit)

Herteux, Pia (Jugend)

Nitzsche, Eveline (Erwachsenenbildung/Öffentlichkeitsarbeit

Sailer, Maria (Mission)
 

geborenes Mitglied

Pfarrer Dr. Thomas Stübinger

 

Der PGR (Pfarrgemeinderat) ist der Pastoralrat der Pfarrei, der sich für die Förderung der apostolischen Tätigkeit in der Pfarrgemeinde einsetzt. Er dient dem Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde und der Verwirklichung des Heils- und Weltauftrages der Laien in der Kirche.

Der PGR hat vielseitige Aufgabenfelder wie etwa:

 

-          Unterstützung des Pfarrers und der Hauptamtlichen und Beratung über Initiativen.

-          Förderung des Bewusstseins für die Mitverantwortung aller Christen für die Sendung der Kirche aufgrund von Taufe und Firmung.

-          Unterstützung und Wertschätzung von Ehrenamtlichen der Pfarrgemeinde.   

-          Anregungen und Vorschläge für die Gestaltung der Gottesdienste einbringen

-          Den diakonischen Dienst im caritativen und sozialen Bereich zu fördern und mitzutragen

-          In der Öffentlichkeit für die Anliegen der Katholikinnen und Katholiken einzutreten

-          Die Verantwortung der Pfarrgemeinde für Mission, Entwicklung, Frieden und Bewahrung der  Schöpfung zu wecken und zu fördern

-          Gesellschaftliche Entwicklungen und Probleme des Alltags zu beobachten, zu überdenken und sachgerechte Vorschläge einzubringen sowie entsprechende Maßnahmen zu beschließen und durchzuführen.

-    die ökumkenische Zusammenarbeit und den Dialog mit anderen Religionsgemeinschaften zu suchen und zu fördern

-    katholische Organisationen, Einrichtungen und freie Initiativen unter Wahrung ihrer Eigenständigkeit zu fördern und im Dialog mit ihnen und anderen Gruppen der Pfarrgemeinde Aufgaben und Dienste aufeinander abzustimmen